Apfeltaschen aus Blätterteig

Sehr lecker und gefriergeeignet – für die Zeit der Apfelernte

rezept apfeltaschen aus blätterteig, foto: k. hut
Foto: Katrin Hut

Für die Zubereitung dieses Rezepts empfehlen wir fertigen Tiefkühl-Blätterteig, da frischer Blätterteig etwas kompliziert und zeitaufwändig ist. Selbstverständlich können Sie Ihren Blätterteig aber auch selbst fertigen.

Zutaten für 8 Stück

  • entsprechende Menge TK-Blätterteig
  • 4 schöne,  mürbe Äpfel
  • 1 EL Honig
  • 2 EL grob gehackte Mandeln, Walnüsse oder auch Rosinen

Zubereitung der Apfeltaschen

Den Blätterteig nach Packungsanleitung vorbereiten. Die Äpfel grob reiben und mit dem Honig und Nüssen oder Rosinen vermischen. Die Füllung auf eine Hälfte der Blätterteigstücke geben, die andere Hälfte darüberschlagen. Die Ränder andrücken und ggf. mit einer Gabel noch einmal zudrücken. Die obere Seite ein paar Mal einstechen.

Die Teilchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 220 °C für ca 15-20 min. backen. Anschließend die Ofentemperatur auf 160 °C reduzieren und das Ganze noch einmal ca 10 min. trocknen lassen.

Anschließend die Apfeltaschen mit einem Zuckerguss aus Puderzucker und Wasser überziehen.

Tipp: Die rohen, d.h. ungebackenen Apfeltaschen können Sie gut einfrieren. Bevor Sie die Teigtaschen servieren möchten empfielt es sich, sie rechtzeitig aus dem Gefrierschrank zu nehmen, komplett aufzutauen, dann zu backen und mit Zuckerguss zu beziehen.

Guten Appetit.

 

Eingetragen in: Rezepte