Försters traditionelles Wildrezept

Rezept für Hirsch, Reh, Wildschwein und Hase – 2 bis 4 kg

  • frisches Wildschwein mind. 1-2 Tage frosten
  • in Buttermilch einlegen, dazu Lorbeer und Wacholder, möglichst ganz abgedeckt
  • 1-2 Tage kühl stellen und öfter wenden
  • herausnehmen, mit einem sauberen Tuch abwischen und abtrocknen, lose Hautteile und Fett entfernen
  • in eine große Pfanne Margarine geben, 100 – 200 g gewürfelten Speck, 1-2 große Zwiebeln, 1-2 Wurzelwerk, 1/2 Zitrone mit Schale, 2 Lorbeerblätter, 8 – 10 Pfefferkörner, 5 Pimentkörner, Salz und Wildgewürze, 1/2-1 Knoblauchzehe, 10 Wacholderbeeren
  • auf das gebräunte Wurzelwerk das Fleisch geben und anbraten
  • nach 30 min. 1/4 l saure Sahne dazugeben, später nach und nach nochmals einen 1/4 l Sahne langsam zugießen, weiter schmoren lassen, während der ganzen Zeit verteilt 1/4 – 1/2 Flasche Rotwein zugießen
  • Bratzeit ca. 2 1/2 Stunden
  • Fleisch herausnehmen
  • den Sud passieren, in einen Topf gießen, Paprika-, Tomatenmark oder Ketchup, getrocknete Pilze dazugeben, mit 1 Glas Weinbrand abschmecken
  • Fleisch in die Pfanne legen – Soße darüber gießen
  • 1 Tag stehen lassen und vor dem Servieren aufwärmen – Vorsicht nicht zu lange aufwärmen – ca 1/2 – 3/4 Stunde – evtl. noch etwas saure Sahne zugeben

Guten Appetit

Dazu: Rotkraut und Preiselbeeren oder Pilze, Klöße oder Kartoffeln

Nachtisch: Birnen mit Preiselbeeren

Das Rezept können Sie sich hier als PDF herunterladen √

Eingetragen in: Rezepte